theWeapen_Header.jpg
Seperator_01.jpg
Seperator_02.jpg
Seperator_04.jpg
Seperator_05.jpg
Seperator_06.jpg
theWeapen_Header.jpg

Intro


SCROLL DOWN

Intro


 

Die waffe für informationsfreiheit.

Im Jahr 2015 wurden weltweit 144 Medienschaffende getötet. Und mit ihnen ein Stück unserer Informationsfreiheit. Um ein weltweites Zeichen gegen gewaltsame Unterdrückung zu setzen, entwickelten wir von Reporter ohne Grenzen: THE WEAPEN. 144 limitierte Kugelschreiber für 144 ermordete Reporter.

Setzen auch Sie ein Zeichen mit Ihrem WEAPEN.

 
 

Fotos mit freundlicher Unterstützung von AFP, picture-alliance und DDP.

Seperator_01.jpg

the Weapen 2nd Edition


SCROLL DOWN

the Weapen 2nd Edition


 

the weapen

Unlimitierte Edition

Die 144 Kugelschreiber waren nach weniger als zehn Stunden ausverkauft! Wir freuen uns, dass ein so großes Interesse daran besteht, unsere Informationsfreiheit zu schützen. Deshalb haben wir uns entschieden, allen die Möglichkeit zu geben, sich auch weiterhin zu engagieren. 

Mit einer zweiten unlimitierten Edition: Handgefertigt aus Patronenhülsen. Formvollendet in einer hochwertigen Fassung aus Walnussholz. Geliefert in einer besonderen Stiftebox.

Lieferumfang:
1x WEAPEN, Caliber .30.06, 1x Stiftebox

Preis: 
EUR 99,00  inkl. Versand und MwSt. (in Deutschland)

 
Seperator_02.jpg

the Weapen


SCROLL DOWN

the Weapen


 

the weapen

Der limitierte WEAPEN ist VERGRIFFEN! 

Vielen Dank an alle 144 Unterstützer. Sie haben mit ihrem limitierten WEAPEN ein Zeichen für Informationsfreiheit gesetzt!

Wir freuen uns, dass ein so großes allgemeines Interesse daran besteht, unsere Informationsfreiheit zu schützen. Deshalb haben wir uns entschieden, allen die Möglichkeit zu geben, sich auch weiterhin zu engagieren. Die bereits verkauften 144 Kugelschreiber bleiben Unikate.

Für alle die uns weiterhin unterstützen wollen, gibt es jetzt eine zweite unlimitierte Edition. 

 
 
Seperator_04.jpg

Supporters


SCROLL DOWN

Supporters


 

geschrieben mit der waffe für
informationsfreiheit.

Namhafte Medienschaffende setzen sich bereits mit ihrem WEAPEN für
Informationsfreiheit ein.
Wir freuen uns, wenn auch Sie uns unterstützen und unsere Anzeigen in Ihrer Publikation veröffentlichen. Die druckbaren Dateien finden Sie hier.

 
Seperator_05.jpg

About


SCROLL DOWN

About


Jeder kauf unterstützt unsere arbeit.

Reporter ohne Grenzen: Recherchieren, Anklagen, Unterstützen

Reporter ohne Grenzen dokumentiert Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit weltweit und alarmiert die Öffentlichkeit, wenn Journalisten und deren Mitarbeiter in Gefahr sind. Wir setzen uns für mehr Sicherheit und besseren Schutz von Journalisten ein. Wir kämpfen online wie offline gegen Zensur, gegen den Einsatz sowie den Export von Zensur-Software und gegen restriktive Mediengesetze.

Etimad Budagow, Fotograf der unabhängigen Nachrichtenagentur Turan, wird am 06. Mai bei einer Demonstration von der Polizei angegriffen. Foto: Aziz Karimov

Unser Nothilfereferat unterstützt verfolgte Journalisten und ihre Familien. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Hilfe in den Herkunftsländern der Betroffenen. Ziel ist es, ihnen so zu helfen, dass sie ihre journalistische Tätigkeit weiterführen oder wieder aufnehmen können. Reporter ohne Grenzen ersetzt zerstörte oder beschlagnahmte Ausrüstung, übernimmt Anwaltskosten und hinterlegt Kautionen zur Haftverschonung. Nach Misshandlungen oder Anschlägen ermöglichen wir bedrohten Journalisten eine medizinische Behandlung. Bei Arbeitsverbot oder Entlassung sorgen wir für eine finanzielle Überbrückung und unterstützen die Angehörigen. Außerdem spiegeln wir zensierte Webseiten und klären verfolgte Journalisten über Datenschutz auf. 

Wenn es für Journalisten oder ihre Mitarbeiter lebensgefährlich ist, in ihrem Heimatland zu bleiben, bemühen wir uns, ein sicheres Aufnahmeland zu finden. Weiterlesen.

Seperator_06.jpg

Contribute


SCROLL DOWN

Contribute


Jetzt Mitglied werden!

Werden auch Sie Teil unseres internationalen Netzwerks. Damit kritische Stimmen nicht verstummen! Eine Mitgliedschaft bringt viele Vorteile: Pressemitteilungen zur Situation der Medienfreiheit, aktuelle Beispiele unserer Arbeit, Einladungen zu Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen uvm. Der Mitgliedsbeitrag ist außerdem steuerlich absetzbar.

Jetzt spenden!

Die Mitarbeiter unseres Nothilfereferats begleiten Reporter und Blogger in ihren Heimatländern und im Exil. Sie vermitteln Praktika, unterstützen bei der beruflichen Reintegration oder helfen beim Aufbau gemeinsamer Projekte: Tätigkeiten, die wir nicht mit einem konkreten Betrag beziffern können. 
Ihre Spende hilft uns zu helfen.